Nach abgeschlossener Diagnostik überlegen wir mit Ihnen als Familie einen für Ihr Kind geeigneten Therapieplan unter Einbeziehung der jeweils erforderlichen ärztlichen und nichtärztlichen Maßnahmen.

Gerne begleiten wir Sie in regelmäßigen Einzel-, Eltern- und/oder Familiengespräche.

Folgende Therapien bieten wir zudem an:

Medikamentöse Behandlung: Bei einigen psychischen Problemen und Verhaltensauffälligkeiten kann eine begleitende medikamentöse Therapie sehr wirksam sein, um die Symptome des Kindes deutlich zu lindern. Dadurch verbessert sich oftmals in relativ kurzer Zeit die Lebensqualität des Kindes und damit auch der ganzen Familie.

Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche: Auch unsere Gruppenangebote soziales Kompetenztraining oder die Gruppe zur Verbesserung von Stresserleben können helfen, das Verhalten und Erleben der Kinder positiv zu beeinflussen.

Gruppenangebot für Jugendliche mit Asperger-Autismus: Das Angebot der Jugendgruppe richtet sich an Jugendliche mit Asperger-Syndrom  im Alter von 16 bis 19 Jahren. Das Gruppenangebot findet alle 14 Tage statt. Die Gruppengröße liegt zwischen 6 und 8 TeilnehmerInnen.

Gruppenangebot Eltern – Asperger-Elterngruppe: Wir bieten den Eltern der bei uns diagnostizierten Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an unserer Asperger-Elterngruppe an.

Entwicklungstherapie bei Entwicklungs- und Lernstörungen, Lese-Rechtschreibstörung, Dyskalkulie, ADHS

Marburger Konzentrationstraining

Psychotherapie in Form tiefenpsychologisch-fundierter Einzelpsychotherapie

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) bei posttraumatischer Belastungsstörung, Angststörung, Phobien und anderen Indikationen

SKEPT (Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie)

Musiktherapie

Kunsttherapie

Hypnotherapie: In bestimmten Fällen können Symptome oder Verhaltensauffälligkeiten mit Hilfe einer hypnotherapeutischen Behandlung reduziert oder behoben werden (Selbstzahlerleistung).

Heilmittelverordnungen: Bei Bedarf verordnen wir ergänzende Heilmittel wie Logo- oder Ergotherapie und stehen mit den Behandlern gerne im Austausch.